Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option 39
  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
01.10.2019

Kreditvermittlung – wie sinnvoll ist sie?

Wer auf der Suche nach einem günstigen Kredit ist, muss in der Regel eine gewisse Zeit mit der Suche als auch dem Vergleich verschiedenster Angebote mitbringen. Kreditvermittler können hier ein willkommene Hilfe darstellen. Doch worauf sollte man bei einer Kreditvermittlung achten? Für welche Zielgruppen und Finanzierungsvorhaben sind Kreditvermittlungen empfehlenswert?
Kreditvermittlung – wie sinnvoll ist sie?

Die Kreditsuche im Internet ist aufwendig. Keine Frage. Vor allem wer als zukünftiger Kreditnehmer mit einer gewissen Vorbelastung in die Suche startet, wird oftmals vor Probleme gestellt. Ein nicht unbedingt hohes Einkommen ist ein Hindernis, wenn Sie größere Summen benötigen. Ungleich härter trifft es natürlich Verbraucher, die Einträge im Register der KSV oder einer anderen Auskunftei aufweisen. Des Rätsels Lösung sind Vermittlungsportale – zumindest wenn man den Betreibern der Plattformen Glauben schenkt.

Was an dieser Stelle wichtig ist: Das Image der Portale ist heute ein deutlich besseres als in der Zeit, als die Angebote erstmals am Markt auftauchten. Anfangs wurde viel über vermeintlich unseriöse Dienstleistungen und zu hohe Finanzierungskosten spekuliert. Inzwischen ist hinlänglich bekannt, dass Online-Kreditvermittler durchaus ein guter Weg zu einer günstigen Finanzierung sein können. Wie üblich geht es für Suchende um das Trennen der Spreu vom Weizen.

Verschiedene Ansätze der Kreditvermittlung

Kreditvergleiche binden zunehmend auch Vermittlungsplattformen in ihre regelmäßigen Tests mit ein. So erfahren Sie sehr genau, wie es um die Qualität der verschiedenen Portale steht. Die erste Erkenntnis für Unerfahrene bezieht sich auf die Art der Vermittlung bzw. auf die Geldgeber. Hier gibt es zwei Ansätze:

  • Vermittler sind Mittelsmann zwischen privaten/gewerblichen Kreditnehmern und Banken
  • die Vermittlung bringt private Geldgeber und Kreditinteressenten zusammen

Diese Vermittlungsangebote werden von immer mehr Verbrauchern und Unternehmen genützt.

Geld von privaten Geldgebern über Vermittler leihen

Eine Zielgruppe, die zunehmend Chancen in diesem Bereich entdeckt, sind auch Startups und Einzelunternehmer in der Gründungsphase. Sie haben es oft schwer, Geld von der Hausbank für unternehmerische Vorhaben zu bekommen. Nicht jeder Businessplan überzeugt die Bank, die bisher erste Anlaufstelle für einen Kreditantrag war. Vermittlungsplattformen können hier eine Anbahnung ermöglichen. Neben Banken und Kreditinstituten gibt es wie gesagt auch Portale, die sogenannte „P2P“-Darlehen vermitteln. Der Begriff steht für „private-to-private“ oder die deutsche Variante der Kredite „von privat an privat“. Verschiedene Portale erlauben als Kreditvermittler zwischen Antragstellern und privaten Geldgebern mittlerweile solche Finanzierung. Profitieren können beide Seiten. Kreditnehmer, die von Banken vielleicht kein Geld erhalten oder sehr hohe Zinsen zahlen würden, können so trotz möglicher Bonitäts- oder Startschwierigkeiten Geld abrufen.

Privatkredite – komplette Wunschsumme oder gar kein Geld?

Im Normalfall erfolgt dies über eine Gruppe verschiedener Geldgeber, sodass sich auch das Ausfallrisiko auf mehrere Schultern verteilt. Die Geldgeber wiederum kommen in den Genuss höherer Renditen als bei den meisten traditionellen Geldanlagen der Bankenwelt. Natürlich verdienen auch die Betreiber der digitalen Kreditvermittlung mit. Dennoch nützen die Angebote mit etwas Glück allen Beteiligten. Wichtig für potenzielle Empfänger: Wer mehr Zinsen zu zahlen bereit ist und den Grund für die Antragstellung nachvollziehbar und – idealerweise erfolgversprechend – präsentiert, hat gute Chancen auf das Zustandekommen der Kreditvermittlung. Nachteilig ist, dass nur dann Geld fließt, wenn die komplette Wunschsumme zusammenkommt. Andernfalls erlischt der Antrag vielfach bei Verstreichen einer Frist.

Kreditvermittlung zur Bank: typische Kriterien bleiben entscheidend

Diesbezüglich sicherer erfolgt die Vermittlung über Portale, die Banken und Kreditinstitute als Partner der Kreditvergabe einbinden. Wer eine verbindliche Zusage erhält, bekommt sein Geld von einem Anbieter. Vielfach werben die Portale mittlerweile auch mit unverbindlichen Sofortzusagen in Form der Schnellkredite. Fallen Kredit-Score und nachgewiesene regelmäßige Einkommen hinsichtlich der Wunschsumme ausreichend aus, wird aus der vorläufigen unverbindlichen Rückmeldung schnell eine verbindliche. Teils landet die Kreditsumme schon am Folgetag auf dem Zielkonto, sodass Sie Ihr Geld schnell verwenden können.

Viele Kredite mit einer Abfrage vergleichen

Vermittlungsportale dienen bei den Geschäften als Bindeglied zwischen Verbrauchern und Banken. Der größte Vorteil für Kreditnehmer ist in diesem Fall, dass deutlich mehr Kreditmodelle in die Analyse einbezogen werden als bei der Suche in Eigeninitiative. Zugleich versprechen die Betreiber vieler Portale, dass sich die mitunter zahlreichen unverbindlichen Anfragen nicht auf die Bonität (Stichwort: Schufa-Scoring auswirken) auswirken. Wer bei verschiedenen Banken auf eigene Faust um Angebote bittet, muss mit negativen Auswirkungen auf die Kreditwürdigkeit rechnen. Dies ist vielen Verbrauchern bis heute leider nicht bewusst. Wer ohne wirklichen Bedarf Angebote einholt, um seine Chancen am Kreditmarkt zu testen, verschlechtert im Ernstfall unwissentlich die zukünftigen Erfolgsaussichten, wenn tatsächlich ein Darlehen benötigt wird. Die Portale für die Kreditvermittlung zeigen vor dem Hintergrund der Bonität, des Einkommens, laufender Kosten und anderer Verbindlichkeiten, welche Kredite der Partnerbanken infrage kommen.

Nicht nur die Hausbank leiht Ihnen Geld!

Für viele Kreditbedürftige liegt der zentrale Vorzug der Kreditvermittler darin, dass sie auf weitaus mehr Kreditmodelle aufmerksam werden. Für viele Verbraucher ist die Hausbank oder eine Filialbank vor Ort noch immer die erste Adresse, wenn es um einen Kreditwunsch geht. Schon wegen der Beratung mag dies nachvollziehbar sein. Das günstigste Angebot aber vergeben diese Anbieter eher nicht. Durch eine professionelle Kreditvermittlung im WWW erhalten Portalbesucher einen umfassenden Überblick über eine lange Reihe aktueller Finanzierungsmodelle – in puncto Beratung schneiden viele Dienstleister in unabhängigen Tests mittlerweile vergleichbar gut wie Banken mit Vor-Ort-Service ab.

Durch Kreditvermittler schauen Sie über den Tellerrand

Haben Sie auf den Webseiten interessante Angebote entdeckt, können Sie häufig direkt über die Portale die Banken-Webseiten aufrufen. Einige Vermittler erledigen sogar die Antragstellung im Kundenauftrag. In den Vermittlungsübersichten tauchen nicht selten auch kleinere regionale Banken oder gar Auslandsbanken (wichtig: EU-Standards für die Vergabe von Verbraucherdarlehen!) auf. Diese würden unerfahrene Kreditinteressenten durch die regionale Einschränkung oder maximal die Einbindung der allgemein bekannten Großbanken mit bundesweitem Filialnetz übersehen – und damit auch mögliche besonders günstige Konditionen. Abgesehen von der Präsentation auch weniger renommierter Kreditinstitute helfen Ihnen Kreditvermittler in vielen Fällen noch in anderer Hinsicht.

Kreditvermittlung: Aussicht auf besonders hohe Kreditsummen

Beispielsweise erfahren Sie normalerweise von Anfang an präzise, welche Unterlagen Sie für die Antragstellung benötigen. Einmal in digitaler Ausführung zusammengestellt, können Sie relevante Daten über die Plattformen vielfach auf einen Schlag einer Reihe potenzieller Geldgeber zur Verfügung stellen. Etliche Portale rund um die Kreditvermittlung versprechen Ihnen auch Hilfestellung in schwierigeren Lebenssituationen. Schlechte Bonität, frisch gestartete Selbstständigkeit oder ein geringes Einkommen? Durch Vermittlungsportale können Sie auch dann in den Genuss einer Finanzierung kommen. Über den Kundendienst der Plattformen können Sie sich mitunter bei der Formulierung Ihres Antrags bei problematischen Rahmenbedingungen helfen lassen. Durch die Vielzahl der Angebote im Netzwerk der Vermittler können oftmals auch besonders umfangreiche Finanzierungsvorhaben bedient werden. An vielen Stellen im Internet wird mit Summen in Höhe von bis zu 100.000 Euro geworben.

Vergleiche weisen auf verbraucherfreundliche Portale hin

Die Vorzüge der Kreditvermittlung per Internet dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass es auch hier Risiken gibt. Für Seriosität spricht eine offene Geschäftspolitik. Werden Gebühren für die Vermittlung erhoben, müssen diese klar und deutlich an offensichtlicher Stelle genannt werden. Natürlich müssen diese Entgelte zudem in einer gesunden Relation zur Ersparnis durch die Vermittlung zinsgünstiger Darlehen stehen. Gerade Verbraucher mit Bonitätsproblemen sollten genau vergleichen. Schwarze Schafe sehen in den Krisen der Antragsteller eine lukrative Einnahmequelle. Überteuerte Kreditzinsen können die Folge sein. Wirklich seriöse Dienstleister berechnen Kreditnehmer keine Vermittlungsgebühren. Erkennbar sind ehrliche Anbieter außerdem vor allem durch eindeutige Nennung der Unternehmensadresse und Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme.

Seriöse Vermittler nennen alle Kosten zu Kreditoptionen

Insbesondere aber werden Ihnen ohne versteckte Klauseln in den Kreditbedingungen neben den Laufzeiten und Kreditsummen die zugrundeliegenden Sollzinsen samt effektivem Jahreszins mitgeteilt. Erläuterungen zu Nebenkosten für Sondertilgungen oder vorfällige Kreditablösungen werden direkt im ersten Beratungsgespräch und in den Darlehensbeschreibungen genannt. Verlangt der Betreiber der Kreditvermittlungsplattform den Abschluss einer Restschuldversicherung, ist zur Vorsicht geraten. Policen dieser Art dürfen beim klassischen Verbraucherkredit nicht Bedingung für die Bewilligung sein. Sind die genannten Bedingungen erfüllt und stoßen Sie nicht auf vermeintliche Stolperfallen in den AGB und FAQ, haben Sie einen verlässlichen Vermittler als Partner für Ihren Kreditantrag gefunden.
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)