Sofortkredit

Worum handelt es sich bei einem Sofortkredit?

Betrag
  100
€ 100
(Erstkunden max. 600 €)
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option 39
  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)

Kreditsuchende möchten oftmals eine schnelle Entscheidung haben, ob sie das beantragte Darlehen erhalten oder nicht. Eine spezielle Darlehensart, die genau auf dieses Bedürfnis zugeschnitten ist, ist der sogenannte Sofortkredit. Es handelt sich dabei um einen Ratenkredit, der die besondere Eigenschaft besitzt, dass zwischen Beantragung und Auszahlung der Darlehenssumme vergleichsweise wenig Zeit vergeht.


Sofortkredit benötigt? Dann jetzt beantragen!

Sofortkredit und Kredit mit Sofortzusage unterscheiden

Ein echter Sofortkredit zeichnet sich im Gegensatz zum Kredit mit Sofortzusage dadurch aus, dass tatsächlich sämtliche Schritte in der Abwicklung des Darlehens, angefangen von der Beantragung durch den Kunden bis hin zur Auszahlung der Darlehenssumme, schneller als bei herkömmlichen Darlehen und auch als beim Kredit mit Sofortzusage vorgenommen werden. Im Unterschied zum echten Sofortkredit ist es sich beim Kredit mit Sofortzusage so, dass sich die schnelle Bearbeitung ausschließlich auf die Kreditentscheidung bezieht.

Beim Sofortkredit sind es hingegen die folgenden Schritte, die schneller als bei einem gewöhnlichen Ratenkredit der Bank durchgeführt werden sollten:

Entscheidung über den Kreditantrag
Prüfung der Unterlagen
Legitimierung des Kreditnehmers
Auszahlung der Darlehenssumme

Für welche Zwecke wird ein Sofortkredit genutzt?

Der Sofortkredit ist insbesondere für Kreditsuchende geeignet, die nicht nur eine schnelle Kreditentscheidung haben möchten, sondern bei denen die beantragte Darlehenssumme am besten innerhalb von ein bis drei Tagen verfügbar ist. In der Praxis gibt es zahlreiche Finanzierungsanlässe, bei denen der Kreditsuchende zumindest eine schnelle Kreditentscheidung benötigt, oftmals sogar eine zügige Auszahlung der Darlehenssumme, damit er diese abrufen kann. Praxisfälle, in denen die Aufnahme eines Sofortkredites sinnvoll ist, können zum Beispiel sein:

Autokauf: zeitlich nur wenige Tage verfügbares Sondermodell
Schnäppchen beim Möbelhändler
Zeitlich eng limitierte Sonderangebote
Last-Minute Urlaub

Die meisten Verwendungszwecke für einen Sofortkredit sind demzufolge im Konsumbereich zu finden, sodass der Kreditsuchende oftmals keine Zeit hat, eine Woche oder länger zu warten, bis ihm der beantragte Darlehensbetrag tatsächlich zur Verfügung steht.

Wie lange dauert die Auszahlung beim Sofortkredit?

Zwar schreiben sich die meisten Sofortkredit auf die Fahne, dass es nur wenige Tage dauert, bis die beantragte Darlehenssumme ausgezahlt wird. Tatsächlich existierender Praxis allerdings zwischen den Anbietern zum Teil deutliche Differenzen, wie viele Tage zwischen Beantragung des Kredites und Gutschrift der Darlehenssumme auf dem Girokonto vergehen. Natürlich trägt der Kreditsuchende zu einem gewissen Teil auch dazu bei, welche Abwicklungsdauer tatsächlich vorhanden ist. Allerdings kommt es auch auf das vom Kreditgeber angebotene Verfahren an, beispielsweise, ob die übliche Unterschrift unter den Kreditvertrag durch eine Online-Signatur ersetzt wird. Zeit einsparen lässt sich zudem, wenn der Kreditgeber das moderne Videoident-Verfahren nutzt und kein veraltetes Postident-Verfahren mehr notwendig ist.