Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Effektiver Jahreszins
Zu zahlender Gesamtbetrag
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
2-Raten Option 39

Der Kreditrechner enthält repräsentative Werte, zu denen wir typischerweise Kredite vergeben. Der Sollzinssatz ist fest. Erfüllung banküblicher Bonitätskriterien vorausgesetzt.

  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto mit unserem Super-Deal
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Teilen Sie diesen Artikel auf:
17.12.2021

Raus aus dem teuren Überziehungskredit – so geht es!

Einkäufe, Reparaturen, Geburtstagsgeschenke, Klamotten: Am Ende des Geldes ist oft noch viel Monat übrig. Oftmals wird dann zur Überbrückung bis zum nächsten Gehaltseingang der Überziehungskredit genutzt. Das kann jedoch schnell teuer werden. Doch wie kommt man auch ohne einen solchen Kredit über die Runden kommen?
Raus aus dem teuren Überziehungskredit – so geht es!
Zum Jahreswechsel sind meist nicht nur die Temperaturen im Keller – auch der Kontostand hat üblicherweise sein Jahrestief erreicht – Stichwort: Weihnachtsgeschenke. In kaum einer Jahreszeit strapazieren Verbraucher ihr Konto wie am Ende eines jeden Jahres. Das liegt vor allem an den Shopping-Events a la Black-Friday, Cyber-Monday, Cyber-Week etc. sondern eben auch am Thema Weihnachten an sich. Und wenn die eigenen finanziellen Mittel halt nicht mehr ausreichen, wird nur allzu gern auf den bequemen Überziehungskredit zurückgegriffen. Mit teilweise erheblichen Folgen, denn diese Kreditangebote sind mit einem Blick auf die durchschnittlich zweistelligen Zinssätze alles andere als günstig.

Flexibilität beim Überziehungskredit ist teuer…..und gefährlich

Die Gefahr? Die Überziehung des Girokontos bleibt keine einmalige Sache und der Überziehungsrahmen wird von Monat zu Monat ausgereizt. Wer regelmäßig mehr Geld benötigt, als ihm zur Verfügung steht, für den ist der Überziehungskredit also die eindeutig teuerste Kreditvariante. Gerade für hohe Beträge und eine kontinuierliche Nutzung ist diese Kreditvariante ebenfalls schlichtweg zu teuer. Doch welche Alternativen bieten sich?

Zinskosten sparen: Überziehungskredit gegen Ratenkredit „tauschen“

Da es günstigere Alternativen gibt, lohnt es sich über einen deutlich günstigeren Ratenkredit nachzudenken. Dadurch spart man oft die Hälfte der Zinsausgaben verglichen mit den üblichen Zinssätzen von Dispositionskrediten. Zudem bietet ein Ratenkredit den erheblichen Vorteil, dass sich hier aufgrund der fortwährenden monatlichen Zahlung vereinbarter Kreditraten eine Regelmäßigkeit bei der Kredittilgung ergibt.

Dies verhindert, dass man im Vergleich zu einem Überziehungskredit nicht die Gefahr läuft durch nicht erfolgte Tilgung des in Anspruch genommenen Kreditbetrages einen Berg an Zinsschulden anhäuft. Zinsschulden, die neben dem eigentlichen Kreditbetrag gerade aufgrund der, bei einem Überziehungskredit geltenden Zinssätze, schnell zu einem Schuldenberg anwachsen können.

Ratenkredite sind bei Bedarf flexibel anpassbar

Weiterer Vorteil, der sich aus der Inanspruchnahme eines zinsgünstigeren Ratenkredits ergibt, ist der Umstand, dass sich die Kreditraten der eigenen finanziellen Situation anpassen lassen. Dies bedeutet, dass sich bei Verbesserung der eigenen finanziellen Lage, der Kredit durch die optionale Nutzung von Sondertilgungen früher ablösen lässt. Im Umkehrschluss lässt aber eben auch bei einer Verschlechterung der eigenen Situation die monatlich Belastung durch die Kreditraten nach unter anpassen. Dies hat zwar die Folge, dass die sich somit die Laufzeit des Ratenkredits verlängert, die monatliche Belastung jedoch nicht zum Damokles-Schwert wird.
Teilen Sie diesen Artikel auf:
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)