Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 600
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option 39
  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog

Urlaub auf Kredit: Darauf gilt es zu achten

Mit einer der schönsten Momente des Jahres: Der Urlaub steht an zur Planung. Urlaubskredite versprechen die Umsetzung von Traumurlauben. Doch was einfach klingt, birgt Tücken. Wir zeigen auf, worauf bei einem Urlaubskredit geachtet werden sollte.
Ratgeber Urlaubskredit

Es ist der Begriff für die verdiente Erholung und Regeneration vom stressigen Alltag – Urlaub! Ein Wort, das den Geist beflügelt und nicht selten Mit Meer, Sonne und Strand verbunden wird. Um diese Urlaubsträume wahr werden zu lassen, bedarf es jedoch eines entsprechend passenden finanziellen „Backgrounds“. Etwas ,was nicht ein Jeder hat und somit auch nicht selten die Frage im Raum steht, ob man nicht einmal in seinem Leben einen Urlaub auf Kredit finanziert. Endlich einmal dort Urlaub verbringen, wo man eigentlich schon immer hin wollte. Klingt verlocken? Ist es auch und Banken haben dies als potentiellen Kreditmarkt entdeckt. Gerade vor den klassischen Urlaubsperioden präsentieren viele Banken spezielle Angebote für Urlaubskredite. Besonders günstig, besonders unkompliziert – eben genauso wie ein Urlaub eben auch beginnen sollte. Doch ist ein Urlaubskredit wirklich ratsam? Oder besser sparen, sparen, sparen und die so entstandenen Rücklagen für den Urlaub nutzen?

Urlaubskredite sollten nicht unüberlegt und vorschnell aufgenommen werden

Die Frage, ob Ersparnisse für den Urlaub aufgelöst werden sollen, oder man doch lieber einen Ratenkredit für den Urlaub aufnehmen sollte, lässt sich nicht pauschal beantworten. Jedoch gibt es Punkte, die man bei der Entscheidung pro oder contra „Urlaubskredit“ beachten sollte. Denn einen Kredit aufzunehmen bedeute eben auch, dass man zwar einen wunderschönen Urlaub verbringen kann, nach Rückkehr hieraus jedoch eine zusätzliche monatliche finanzielle Belastung entsteht.

Urlaubskredit – das sollte man generell VOR der Kreditaufnahme berücksichtigen

Generell ist hinsichtlich der Kosten bei einem Urlaub nicht allein mit Flug- und Hotelkosten getan. Es fallen immer zusätzliche Kosten vor Ort an. Sei es der außerplanmäßige Besuche von Restaurants, der spontanen Teilnahme an Ausflügen, der Kauf des ein oder anderen Souvenirs, spontane Freizeitaktivitäten am Strand oder Ähnliches! All das kostet und belastet die Urlaubskasse. Zudem lassen sich die hieraus entstehenden Kosten kaum planen. Gerade bei der geplanten Aufnahme eines Urlaubskredit ein Risikofaktor hinsichtlich der Festlegung der gewünschten Kredithöhe.

Urlaubskredit KANN günstig sein

Zweifelsohne erlaubt es die aktuelle Zinssituation durchaus günstige Ratenkredite aufzunehmen. Was im Rahmen der Urlaubsplanung durchaus Beachtung finden sollte, denn es kann sicherlich die Situation auftreten, dass das geplante Guthaben für den Urlaub auf dem Konto wider Erwarten doch nicht ausreicht. Doch bevor man dann den teuren Dispokredit nutzt, besteht die Möglichkeit mit der Hausbank einen sogenannten Abrufkredit zu vereinbaren, der sich oftmals hinsichtlich der Konditionen deutlich günstiger darstellt als der teure Dispokredit. Doch auch ein ganz normaler Ratenkredit kann als Reserve dienen, der mit dem Zweck der freien Verwendung einfach „auf dem Girokonto als Guthaben geparkt“ wird.

Ersparnisse nutzen und Kredit vermeiden? Kommt auf die Art der Ersparnisse an

Steht für die Realisierung der eigenen Urlaubspläne ein ausreichendes Guthaben zur Verfügung – umso besser. Denn so muss ein Kredit gar nicht erst aufgenommen werden und spart so bares Geld in Form von Zinsen, Kreditgebühren etc.. Aber: Besteht dieses Guthaben aus gut verzinsten Sparkonten , oder aus Wertpapieren, die verkauft werden müssen und deren Gewinn versteuert bzw. deren Verlust realisiert werden muss, sind Ersparnisse eventuell doch die schlechtere Wahl. Auch hier gilt es also abzuwägen, was letztendlich der günstigere Weg ist – Ersparnisse oder eben doch der Urlaubskredit.



Redakteur: Markus Gildemeister
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht