Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Soll-/ Effektivzins 0,58
Zu zahlender Gesamtbetrag
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
2-Raten Option 39

Der Kreditrechner enthält repräsentative Werte, zu denen wir typischerweise Kredite vergeben. Der Sollzinssatz ist fest. Erfüllung banküblicher Bonitätskriterien vorausgesetzt.

  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto mit unserem Super-Deal
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Teilen Sie diesen Artikel auf:
08.07.2021

Pfandleihkredit – worauf man bei solch einem Kredit achten sollte

Das Geld ist knapp, der Dispokredit ist ausgereizt und der Monat noch lang – so oder zumindest so ähnlich lautet die Antwort von Menschen, die Wertgegenstände ins Pfandhaus bringen und versuchen so einen finanziellen Engpass zu überbrücken. Doch lohnen sich solche Pfandleihkredite überhaupt? Woraus sollte man hierbei achten?
 Pfandleihkredite – worauf sollte man hierbei achten? Unser Ratgeber, wie man mit der Beleihung von Wertgegenständen einen finanziellen Engpass überbrückt

Der Monat ist noch nicht um - und das Geld bereits alle. Eine Situation, die viele Menschen kennen. Die momentane Wirtschaftslage ist nicht die beste, das bekommen auch viele Haushalte zu spüren. Rechnungen, Versicherung und Miete müssen trotz Löchern in der Kasse aber weiterhin bezahlt werden.

Rettung bringt da vielleicht der ein oder andere Schatz, der noch in den Schränken lagert: Schmuck, Uhren oder Antiquitäten könnten die monetäre Situation aufbessern. Verkaufen ist eine Möglichkeit, wer aber schnell ein paar Euro Bargeld braucht, kann sich ohne bürokratische Hürden an ein Pfandleihhaus wenden.

Was mit einem Pfandkredit beliehen werden kann

Denn im Pfandleihhaus gilt das Prinzip Geld gegen Ware und wer hochwertige Ware bekommt hierfür einen bestimmten Bargeldbetrag. Und das heisst konkret, dass alles was einen gewissen Wert hat, beliehen werden kann. Hierzu gehört vor allem hochwertiger Schmuck und Uhren, Edelmetalle in Form von Barren, Münzen etc. ebenso wie hochwertige Elektronik in Form von Smartphones der Oberklasse, Business-Notebooks etc. Kaum Chancen auf eine Beleihung haben Haushaltsgeräte, Fernseher, Bekleidungsstücke und so weiter.

Wer einen größeren Betrag benötigt und über ein Auto, Motorrad oder auch ein hochwertiges Mountainbike / Rennrad verfügt, kann auch dieses durchaus in einem hierauf spezialisierten Auto-Pfandleihhaus beleihen lassen. Hierbei ist es sogar möglich das KFZ beleihen zu lassen, ohne hierbei das Auto oder Motorrad wirklich abgeben zu müssen. Das heisst, das hier die Mobilität erhalten bleibt.

Pfandleihkredit – was ist zu beachten?

Wieviel man für sein hinterlegtes Pfand letztlich geliehen bekommt, liegt in der Entscheidung beim Pfandleiher selbst, denn er taxiert den Wert des Pfandes.

Aber – und das ist zwingend im Kopf zu behalten: Im Pfandleihhaus wird niemals der Neuwert eines Gegenstands ausbezahlt, selbst dann nicht wenn dieser belegbar neu ist. Das auf beliehene Gegenstände gewährte Darlehen beträgt meist nur 25 bis 50 Prozent des aktuellen (Markt)Wertes. Der Grund ist das Risiko des Pfandleihers, am Ende auf dem Gegenstand sitzenzubleiben. Wobei hier angemerkt werden muss, dass sich hier – ähnlich wie bei Banken bei den Kreditzinsen – Unterschiede von Pfandhaus zu Pfandhaus ergeben können.

Und noch etwas: Wie bereits erwähnt, erzielen Elektrogeräte meist keinen besonders guten Betrag, sofern sie denn überhaupt als Pfand anerkannt werden.

Weiterhin ist es ratsam, gut abzuwägen, ob sich die eigene finanzielle Lage in den nächsten Wochen soweit verbessert, dass man die Wertsachen wieder auslösen kann. Denn verlängert man den Pfandkredit mehrmals, wird dieser unrentabel: Durch die Zinsen und Gebühren ergeben sich etwa 40% effektiver Jahreszins. Insofern ist es ratsam Gegenstände nur bis zu dem Wert zu beleihen, der tatsächlich zur Überbrückung des finanziellen Engpasses benötigt wird.

Für einen langfristigen Kredit ist der Gang ins Leihhaus somit also nicht zu empfehlen. Ein normaler Ratenkredit ist zwar mit deutlich mehr Bürokratie verbunden, kann in diesen Situationen aber viel günstiger sein.

Teilen Sie diesen Artikel auf:
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)