Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Soll-/ Effektivzins 0,58
Zu zahlender Gesamtbetrag
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
2-Raten Option 39

Bei der Auswahl des Beispiels muss der Kreditgeber von einem effektiven Jahreszins ausgehen, von dem er erwarten darf, dass er den überwiegenden Teil der auf Grund der Werbung zustande kommenden Verträge zu dem angegebenen oder einem niedrigeren effektiven Jahreszins abschließen wird.

  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto mit unserem Super-Deal
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
29.07.2021

Kredite verbleiben trotz Corona auf günstigem Zinsniveau – doch wie lange noch?

Die Niedrigzinsphase bei Krediten hält nachwievor an und das trotz der Corona Pandemie –doch wie lange wird dies noch so sein? Zwar mehren sich die Stimmen, dass die Zinsen in naher Zukunft steigen müssen, doch ein klares Bild gibt es hierzu nicht. Wie sollten Verbraucher sich also jetzt bei einer geplanten Kreditaufnahme verhalten?
Notfall Es wird dringend Geld benötigt

Viele Finanzexperten hatten aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie bereits Anfang 2012 mit einer schrittweisen Erhöhung der Kreditzinsen gerechnet, doch wider Erwarten und entgegen aller Prognosen verbleiben die Zinsen für Kredite auf einem relativ starren Niveau.

Zwar sind im Landesdurchschnitt erste Erhöhungen, hervorgerufen durch die Maßnahmen vereinzelter Banken, im ersten Quartal 2021 feststellbar, doch die sind so gering, das von einem allgemein gültigen Trend oder gar von einer Kehrtwende so überhaupt nicht die Rede sein kann.

Und da sich bis dato auch die EZB als maßgebliche Institution, welche das Thema Kreditzinsen beeinflussen könnte, nicht anschickt, an der aktuell geltenden Zinsschraube zu drehen, kann davon ausgegangen werden, dass auch in naher Zukunft die Aufnahme zinsgünstiger Kredite kein Problem darstellen wird.

Ganz im Gegenteil, denn aufgrund dessen, dass die EZB aufgrund der Strafzinsen Thematik Banken förmlich dazu zwingt, Geld in Form von Krediten in den Markt zu spülen, könnte sich hieraus sogar eine nochmalige Vergünstigung der Kredite ergeben.

Nur: Was heisst das jetzt alles für Verbraucher, die beabsichtigen einen Kredit aufzunehmen?

Ein Muss in der aktuellen Situation? Zinsen beim Kredit festschreiben lassen

Fakt ist und in dem Punkt kann man den Finanz-Experten hinsichtlich ihrer Erwartung an die Zinsentwicklung durchaus Glauben schenken: Erheblich billiger als jetzt werden Kredite definitiv nicht und deutlich teurer wohl erstmal auch nicht.

Insofern kann Verbrauchern aktuell, die die Aufnahme eines Kredits mit hoher Darlehenssumme in Betracht ziehen raten, eine Festschreibung des aktuell geltenden Zinssatzes vorzunehmen. Ist das Niveau von Strafzinsen erreicht, kann es kaum noch tiefer als jetzt gehen.

Das heisst, noch weiter kann der seitens der EZB vorgegebene Leitzins tatsächlich nicht mehr sinken. Das heisst, dass die Talsohle erreicht ist. Von nun an kann es nur noch oben gehen. Die Frage ist halt nur wann?

Woraus sich wie bereits erwähnt, die Erkenntnis ableiten muss, dass man den aktuell geltenden Zinssatz festschreiben lassen sollte, will man, das der aufgenommene Kredit auch über die gesamte Laufzeit so günstig bleibt.

Gerade bei hohen Kreditsummen mit langer Laufzeit lassen sich so erhebliche Summen bei der Zinskosten einsparen.

Fazit

Die aktuelle Niedrigzinsphase dauert nun seit mehr als zehn Jahren an. Ein wirkliches Ende jener Niedrigzinsphase, von etwaigen leichten, saisonal bedingten Schwankungen mal abgesehen, ist mit realistischen Augen betrachtet kaum zu erwarten. Warum zeigt sich an einem simplen Fakt:

Die Konjunktur in der Eurozone befindet sich in einer Rezession, die vor allem auf die nachwievor anhaltende Corona-Pandemie mit all den hieraus entstehenden wirtschaftlichen Folgen zurückzuführen ist. So versuchen allen voran die EZB als aber auch die Staaten selbst, durch beispielslose Hilfspakte, die Wirtschaft wieder anzukurbeln und so die globale Wirtschaft zu stützen.

Ob dies gelingt bleibt abzuwarten. Und so lange das Ergebnis dieser Maßnahmen und die Dauer der aktuellen Rezession nicht objektiv abgeschätzt werden kann, so lange wird sich vorerst einmal nichts an dem aktuell geltenden Zinsniveau ändern.

Insofern gilt als Fazit eigentlich nur ein Satz: Kredite sind und bleiben günstig. Punkt!

Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)