Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option 39
  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
17.01.2020

Alte, teure Kredite vorzeitig ablösen: So geht’s!

Finanzieller Engpass, unerwartete Rechnung, Schnäppchenjagd und so weiter - mithilfe eines Ratenkredites lässt sich so mancher Wunsch finanzieren. Aber eben auch die Pflicht, den Kredit monatlich mit festen Raten zu tilgen. Doch was ist, wenn der Darlehensnehmer plötzlich über zusätzliches Geld verfügt und die Kreditsumme auf einen Schlag tilgen möchte?
Kredit vorzeitig ablösen: Worauf gilt es zu achten?

Wer sich Geld leiht, gewinnt zwar zusätzliche Liquidität, geht aber auch gegenüber dem Kreditgeber eine hohe Verpflichtung ein. Eine Verpflichtung, die vor allem darin besteht, den aufgenommenen Ratenkredit monatlich in gleich hohen Raten zu einem bestimmten Stichtag zurück zu führen. Heißt vertragsgemäß jene Raten, bestehend aus Tilgung zuzüglich zu leistender Zinsen, über eine festgelegte Kreditlaufzeit an den Kreditgeber zu zahlen.

Was aber, wenn der Kreditnehmer aus den verschiedensten Gründen, den aufgenommenen Konsumkredit vor Ende der regulären Laufzeit tilgen möchte? Beispielsweise weil zusätzliche Geldmittel aus einer Erbschaft, der Auszahlung von Festgeld oder eines Bausparvertrags zur Verfügung stehen?

Fakt ist: Kreditnehmer können über zusätzliche Zahlungen, sogenannte Sondertilgungen, eine vorzeitige, vollständige Ablösung des Kredits vornehmen. Die komplette Tilgung eines Kredits inmitten der Laufzeit ist also im Grundsatz möglich.

Vorzeitig Kredit ablösen: Aber warum?

Für die Kreditablösung gibt es für Darlehensnehmer vor allem einen Grund: finanzielle Vorteile. Denn durch die einmalige Zahlung wird der laufenden Kredit abgelöst und das war es dann auch mit den monatlichen Ratenzahlungen. Finanzielle Verpflichtungen ade! Aber! Ganz so einfach ist es dann in der Realität dann aber doch nicht. Denn bei der Kreditablösung ist das richtige Vorgehen seitens des Kreditnehmers gefragt. Denn es gilt zum einen bestimmte Bedingungen zu erfüllen und zum anderen sich der Voraussetzungen einer vorzeitigen Kredit-Tilgung bewusst zu sein.

Grundsatzfrage: Besteht die Option einer vorzeitigen Kreditablösung?

Zunächst stellt sich die Frage, ob und wann die Kreditablösung überhaupt möglich ist. Hier kommt es auf die individuellen Vertragsbedingungen an. Grundsätzlich haben alle Darlehensverträge Kündigungsfristen. Diese müssen die Verbraucher beachten. Allerdings sind die jüngeren Ratenkredite nach EU-Recht jederzeit kündbar. Grundsätzlich unterscheidet sich die Möglichkeiten der Kreditablösung von Vertrag zu Vertrag beziehungsweise von Bank zu Bank. Und hier gilt es vor allem auf die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung zu achten.

Tipps für die perfekte Kreditablösung

Die wichtigsten Fragen bei der Kreditablösung sind die nach den anfallenden Gebühren, eben jener Vorfälligkeitsentschädigung als auch den Fristen für die Kündigung. All diese Fragen beantwortet der ursprüngliche Kreditvertrag, der im Vorfeld der Ablösung geprüft werden sollte. Weiterhin sollte man als Kreditnehmer die Ablösesumme berechnen. Auch die Zinskosten, die für ein Fortführen des Darlehens anfallen würden, müssen in der Rechnung berücksichtigt werden.

Versteckte oder offensichtliche Gebühren führen oft zur Ernüchterung, wenn ein Kredit abgelöst werden soll. Die Vorfälligkeitsentschädigung ist hierbei, wie bereits erwähnt, einer, wenn nicht der Schlüsselfaktor. Bei Ratenkrediten beträgt sie maximal 0,5 Prozent der restlichen Kreditsumme, sofern nur noch ein Jahr Laufzeit ausstehen würde. In anderen Fällen darf sie maximal 1,0 Prozent der Restschuld betragen.

Faustregel: Die Ablösung lohnt sich, wenn die hohen Zinsen die anfallenden Gebühren für die Kreditkündigung überschreiten.

Vorteile einer vorzeitigen Kreditablösung

Neben dem „Einsparen“ der monatlichen Ratenzahlung und etwaiger Ersparnis laufender Zinskosten hat die vorzeitige Kreditablösung einen weiteren, nicht minder beachtenswerten Vorteil. Verbraucher können mit einer Kreditablösung vor allem die eigene Bonität verbessern. Laufende Darlehen wirken sich in der Regel immer zu Lasten der eigenen Bonität aus. Werden Kredite vorzeitig aufgelöst, so wird dies in entsprechenden Bonitäts-Verzeichnissen wie der KSV unter anderen Wirtschaftsauskunfteien als Positiv-Merkmal geführt. Ein solches Positiv-Merkmal wiederum wirkt sich dementsprechend auch auf den persönlichen Kredit-Score aus.

Zusammenfassend bietet eine Kreditablösung also vor allem die folgenden Vorteile:

  • geringere monatliche finanzielle Belastung durch wegfallende Raten
  • Zinsersparnis
  • Verbesserung des persönlichen Kredit-Scores
  • Chance von verbesserten Kreditkonditionen bei neuerlicher Darlehensaufnahme

Fazit: Vorzeitige Ablösung eines oder mehrere Kredite kann sich lohnen

Bei günstigen Zinsen eines neuen Darlehens kann sich die vorzeitige Kündigung des laufenden Kredites lohnen, sofern die Vorfälligkeitsentschädigung die Ersparnis nicht übersteigt. Vor allem bei Dispositions- und teuren Ratenkrediten macht die Kreditablösung oft Sinn. Verbraucher sollten sich am besten schon beim Darlehensabschluss über die Kündigungsbedingungen informieren, um bei möglicher vorzeitiger Kredit-Tilgung die Kosten möglichst gering zu halten.
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)