Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option 39
  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog

Haushaltsbuch & Kreditrechner: So ermitteln Sie die maximale Kreditrate

Statistiken belegen es immer wieder: Kredite werden zu teuer abgeschlossen oder aber die eigene finanzielle Leistungsfähigkeit bei der Tilgung des Kredits überschätzt. Wer dem begegnen will, findet in der Nutzung eines Haushaltsbuches als auch in einem Kreditrechner zwei adäquate Hilsfinstrumente..
Haushaltsbuch und Kreditrechner

Nicht wenige Kreditnehmer sind mittlerweile von einer Überschuldung bedroht oder konnten ihre beim Konsumkredit vereinbarten Darlehensraten in der Vergangenheit nicht mehr zahlen. Ein Grund dafür ist oft, dass eine zu hohe Kreditrate gewählt wurde oder man sich mit der Darlehenssumme übernommen hat. Um eine solche Situation zu vermeiden, ist es wichtig, die eigene finanzielle Leistungskraft zu kennen. Dabei können sowohl ein Haushaltsbuch als auch ein Kreditrechner helfen. Wie? Das erfahren Sie in unserem Beitrag.

Warum sollte die eigene finanzielle Leistungsfähigkeit bekannt sein?

Viele Menschen, die finanzielle Probleme und Sorgen mit Krediten haben, sind nur deshalb in dieser Situation, weil sie die eigene finanzielle Leistungsfähigkeit nicht kennen. Damit die Ausgaben jedoch nicht größer als die Einnahmen sind, in der Regel das Gehalt, ist es sehr wichtig, das sogenannte frei verfügbare Einkommen zu kennen. Nur so können Sie sich vor einer – oft schleichenden – Überschuldung schützen und vermeiden, dass Sie später eine vereinbarte Kreditrate nicht mehr zahlen können. Um die eigene finanzielle Leistungsfähigkeit und damit auch die maximal mögliche Kreditrate zu ermitteln, hilft ein Haushaltsbuch bzw. eine sogenannte Einnahmen- und Ausgabenrechnung.

Wie funktioniert das Haushaltsbuch?

Damit Sie Ihre finanzielle Leistungsfähigkeit, die daraus resultierende maximale Kreditrate und wiederum daraus folgend den maximalen Darlehensbetrag ermitteln können, ist das Haushaltsbuch eine gute Grundlage. Dort tragen Sie regelmäßig alle anfallenden Ausgaben ein, und zwar nicht nur die Fixkosten wie Miete, Strom oder Versicherungsprämien, sondern gerade auch unregelmäßige Ausgaben, zum Beispiel für Lebensmittel, Kleidung, Hobbys. Diese Ausgaben werden nämlich oft unterschätzt und sind daher kein seltener Grund für eine Überschuldung.

Zu den typischen Ausgaben, die in einem Haushaltsbuch stehen, zählen unter anderem:

  • Miete oder Kreditrate Haus
  • Lebensunterhalt (Lebensmittel, Kleidung, Hygiene)
  • Versicherungsprämien
  • Kosten fürs Auto (Benzin, Steuer, Reparaturen)
  • Telekommunikation (Internet, Smartphone, Telefon)
  • Freizeitausgaben
  • Urlaub
  • Sparbeiträge
  • Darlehensraten

Wenn Sie nun über einige Monate gewissenhaft ein Haushaltsbuch führen, kennen Sie Ihre durchschnittlichen monatlichen Ausgaben. Subtrahieren Sie diese von Ihren Einnahmen, vor allem Ihrem Gehalt, haben Sie damit eine Einnahmen- und Ausgabenrechnung erstellt. Sie kennen nun Ihr frei verfügbares Einkommen, damit Ihre finanzielle Leistungsfähigkeit und damit wiederum die maximal mögliche Darlehensrate bei einem neuen Kredit.

Kreditrechner nicht nur als reiner Rechner eine große Hilfe

Die meisten Kreditnehmer, die vorab einen Kreditrechner nutzen, tun dies, um Angebote zu vergleichen und so die günstigsten Kredite zu finden. Neben dieser Option kann ein Kreditrechner aber auch noch für andere interessante Berechnungen geeignet sein. So können Sie beispielsweise unter Vorgabe der gewünschten Kreditrate den Darlehensbetrag ermitteln lassen, den Sie sich problemlos leisten können. Das kann zum Beispiel sinnvoll sein, wenn Sie ein neues Auto kaufen und wissen möchten, in welcher Preiskategorie Sie schauen können.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit des Kreditrechners besteht darin, dass Sie verschiedene Szenarien simulieren können. Dies ist eine große Hilfe, wenn Sie zum Beispiel noch nicht genau wissen, welche Laufzeit oder Kreditrate bei unterschiedlicher Zinshöhe optimal ist. Solche Simulationen sind mit einem Kreditrechner problemlos möglich, denn in aller Regel können Sie unter Angabe einiger Variablen nahezu alle Eckdaten eines Kredites flexibel berechnen, demnach:

  • Darlehenssumme
  • Laufzeit
  • Darlehensrate
  • Zinssatz
  • Zinsbelastung

Wenn Sie also beispielsweise wissen möchten, ob ein Kredit, den Sie sich aufgrund eines zu geringen frei verfügbaren Einkommens so nicht leisten können, realistischer ist, wenn Sie die Laufzeit verlängern, ist der Kreditrechner eine ideale Hilfe. Selbstverständlich können Sie ebenfalls unter Angabe verschiedener Kreditraten „ausprobieren“, welchen Darlehensbetrag Sie sich mit welchen Laufzeiten leisten können. Nahezu alle Kombinationen können mit dem Kreditrechner simuliert werden.

Fazit: Mit Haushaltsbuch & Kreditrechner optimal vorbereitet

Ein Haushaltsbuch sowie ein Kreditrechner (als auch ein Kreditvergleich) gehören im Grunde zu einer optimalen Vorbereitung auf ein anschließendes Darlehen. Im Haushaltsbuch halten Sie zunächst über einen bestimmten Zeitraum hinweg alle Ausgaben fest, ziehen diese dann von Ihren Einnahmen ab und erhalten so Ihr frei verfügbares Einkommen. Dieses bestimmt, welche Darlehensrate bzw. Kreditsumme Sie sich leisten können. Mit dem Kreditrechner vergleichen Sie anschließend nicht nur Angeboten oder lassen sich auf Basis der Kreditrate den möglichen Darlehensbetrag errechnen, sondern Sie können auch verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Zinssätzen, Laufzeiten und Raten simulieren.

Redakteur: Markus Gildemeister

Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht