Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
(Erstkunden max. 600 €)
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option 39
  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog

Trügerischer Lockruf: Wenn niedrige Kreditzinsen zu voreiligen Entscheidungen führen

Niedrige Zinsen sind für so manch einen Verbraucher der lang erwartete Startschuss für seit geraumer Zeit anstehende Investitionen mittels Kredit. Schließlich gilt es JRTZT die Gunst der Stunde zu nutzen – und das zudem über einen möglichst langen Zeitraum beim Kredit. Also am besten gleich noch den günstigen Zinssatz festsetzen lassen. Aber ist das wirklich eine gute Idee?
kreditangebot via socialmedia

Zweifelsohne: dauerhafte niedrige Zinsen und bestenfalls über die gesamte Kreditlaufzeit festgeschriebene Zinsen, lassen Kredite günstig erscheinen. Schon das eine oder andere Zehntel weniger spart über längere Kreditlaufzeiten hunderte bzw. tausende Euro (je nach Kreditbetrag und Laufzeit). Demnach locken solche Kreditangebote gerade in den letzten 3 Jahren zahlreiche Verbraucher. Doch was vordergründig nach dem besten „Kredit-Deal“ aussieht, kann sich auf längere Sicht hin als finanzielle Falle darstellen.

Niedrige Fixzinssätze bei Krediten sind nicht immer ratsam

Die Frage, die bei jedem geplanten Kreditabschluss im Raum stehen sollte, ist die wie sicher ein festgeschriebener Zinssatz über mehrere Jahre geplanter Kreditlaufzeit wirklich ist oder sein kann? Und da die meisten Kredite belegbar auf längere Laufzeiten abgeschlossen werden, sind temporäre Fixzinsangebote bei Krediten somit auch mit einem kritischen Auge zu hinterfragen.

Generell gilt, dass Banken sogenannte Fixzinskredite in der Regel dann auf den „Markt werfen“, wenn sich das aktuell für den Markt geltende Zinsniveau nicht auf Tiefstand Niveau bewegt. Kommt es also in Zeiten von absolutem Niedrigzins bei Krediten zu solchen Fixzins-Angeboten, dann kann mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass die kreditgebende Bank hier ein bestimmtes Kalkül verfolgt und zwar in Form eines „Lock-Angebotes“ zur Kundenakquise. Denn gerade diese Fixzinsangebote gelten für einen festgelegten Zeitraum, der in der Regel NICHT für die gesamte Laufzeit des Kredits seine Geltung behält.

Beispiel gefällig? Wer auf 20 Jahre Kreditlaufzeit im 1. Jahr nur 1% Zinsen zahlen muss und dann aber 6% (statt wie vielleicht gerade marktüblich 4,5%) verliert über die gesamte Kreditlaufzeit sehr viel Geld.

Niedrige Kreditzinsen können auch mit einem hohen Risiko behaftet sein

Auch wenn Niedrigzinsphasen für Menschen mit Krediten fast als "Erholungsphase" bezeichnet werden dürfen, für neu abgeschlossene Kredite können scheinbar niedrige Kreditzinsen immer auch ein hohes Risiko in sich bergen. Bei Kreditzinsen von 3% oder weniger hat sich so mancher Kreditnehmer ob der zu erwartenden niedrigen Kreditraten schon sehr oft und spontan für einen hohen Kredit entschieden. Der statistisch belegte Anstieg von Krediten in Niedrigzinsphasen liefern hier einen eindeutigen Beleg.

Das Fazit und eine Empfehlung

Vor dem Kreditabschluss sollte man sich (insbesondere wenn die Haushaltsrechnung beim Kredit schon recht knapp ausgefallen ist) demnach noch das eine oder andere Szenario durchrechnen lassen und keine Zusatzrisiken (Fremdwährungskredite oder Tilgungsträger mit Aktien) in den Kredit einfließen lassen.

Redakteur: Markus Gildemeister

Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht