Kredit zu Zweit

Der Kredit zu Zweit: Warum sich das lohnt!

Betrag
€   100
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option 39
  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)

Befindet man sich in einer Partnerschaft so werden die meisten Entscheidungen in Übereinkunft getroffen und in der Regel dann auch eine gemeinschaftliche Verantwortung übernommen – sei es bei der Anmietung einer Wohnung oder der Einrichtung eines gemeinsamen Kontos. Dass sich dieses partnerschaftliche Agieren auch bei anderen Finanzgeschäften durchaus lohnen kann, zeigen aktuelle Studien zum Thema gemeinsame Kreditaufnahme. Wenn es also darum geht, eine größere Anschaffung zu tätigen, welche mittels eines Kredit finanziert werden soll, kann, wenn der Partner in den Kredit miteinsteigt, deutliche bessere Konditionen erwarten. Insbesondere dann, wenn durch den Einstieg des Partners das zur Tilgung zu Verfügung stehende Einkommen sich deutlich erhöht.

Zweiter Kreditnehmer bedeutet oft geringere Zinsen

Auch wenn es alles andere als fair klingt: Repräsentative Studien und Analysen zeigen, dass Frauen bei der Aufnahme eines Kredit seitens Banken mit einem höheren Ausfallrisiko behaftet werden als Männer. Gründe sind hier oftmals das geringere Einkommen sowie die berufliche Laufbahn unterbrechende Ereignisse wie die Mutterschaft. Dieses höhere Kreditrisiko bei Frauen lassen sich die Banken sehr häufig mit einem deutlich höheren Zinssatz bezahlen als beispielsweise bei einem Mann mit vergleichbaren Merkmalen hinsichtlich Alter und beruflicher Position. Natürlich kann man hier über die Fairness solcher Risikobewertungen diskutieren, nicht jedoch über diesen Fakt an sich.

Umso wichtiger ist es, eine Kenntnis darüber zu haben, wie man dennoch – gerade als Paar – die besten Konditionen bei der Aufnahme eines Kredit herausholen kann. Ein Partner, der über ein eigenes, geregeltes Einkommen verfügt und seine Bereitwilligkeit zeigt, für einen gemeinsamen Kredit die finanzielle Verantwortung zu teilen, wird von den Banken in der Regel mit Wohlwollen bewertet. Dieses Wohlwollen spiegelt sich dann häufig in niedrigeren Kreditzinsen im Vergleich zu nur einem Kreditnehmer wieder. Und das aus gutem Grund, denn für die Bank bedeutet das eine erhöhte Sicherheit gegen möglichen Kreditausfall. Es ist eine Art ungeschriebenes Gesetz, dass die Banken in der Regel größere Kreditbeträge lieber mit zwei Schuldnern finanzieren, als zwei kleinere Darlehen mit nur jeweils einem Schuldner.

Worauf man bei einem Kredit zu Zweit achten sollte

Natürlich gilt es auch bei einem Kredit zu zweit insbesondere 2 Punkte zu beachten, die da wären:

  • Für die Aufnahme eines gemeinsamen Kredites können sowohl Ehepartner, als auch Lebenspartner, Freund/-in oder ein Verwandter als zweiter Kreditnehmer herangezogen werden. Jedoch ist es zentral, dass sich beide Kreditnehmer über die Zahlungsverpflichtungen beim Kredit sehr genau im Klaren sind!
  • Somit resultiert aus Punkt 1 Folgendes: Beide Kreditnehmer haften für den gemeinsamen Kredit und sind somit gleichermaßen auch für die Rückzahlung verantwortlich. Ist im Scheidungs- oder Trennungsfall eine Übertragung auf nur einen Schuldner erwünscht, kann eine Bank entsprechende Anträge bei nicht ausreichender Solvenz auch ablehnen. Deswegen ist es ratsam, dass man als Paar einen solch mögliche Situation bereits bei der Kreditaufnahme einvernehmlich regelt!

Sind diese Punkte geregelt und die Entscheidung zur Aufnahme eines Kredit zu weit getroffen, stehen die Chancen auf einen zinsgünstigen Kredit bei der Bank ziemlich gut.


Redakteur: Markus Gildemeister