Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Soll-/ Effektivzins 0,58
Zu zahlender Gesamtbetrag
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
2-Raten Option 39

Bei der Auswahl des Beispiels muss der Kreditgeber von einem effektiven Jahreszins ausgehen, von dem er erwarten darf, dass er den überwiegenden Teil der auf Grund der Werbung zustande kommenden Verträge zu dem angegebenen oder einem niedrigeren effektiven Jahreszins abschließen wird.

  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto mit unserem Super-Deal
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
10.02.2021

Abtretungserklärung bei Krediten – was ist das eigentlich?

Wenn Banken bei Kredite nach Sicherheiten verlangen kommt nicht selten das Thema einer sogenannten Abtretungserklärung auf den Tisch. Doch was bedeutet eigentlich Abtretungserklärung? Was passiert im Falle von Tilgungsproblemen mit solch einer Erklärung? Welche Folgen kann eine solche Abtretung für den Kreditnehmer haben?
Abtretungserklärung bei Kreditverträgen – was ist das eigentlich?
Dem einen oder anderen Kreditnehmer ist es beim durch lesen des Kreditvertrages sicherlich schon begegnet – der Passus der Abtretungserklärung und das „einholen“ des Einverständnis hierzu mittels setzen eines kleinen Häkchens. Und wahrscheinlich wurde dieser Haken gesetzt ohne sich den Passus exakt durchzulesen geschweige denn im Detail zu verstehen, was es denn mit dieser Abtretungserklärung eigentlich auf sich hat?

Ein Fehler, der sich im Ernstfall rächen kann, denn so trivial das setzen eines Häkchens ist, ist die daraus resultierende Folge nicht. Denn sie bietet der kreditgewährenden Bank den Kreditvertrag als „Handelsware“ beziehungsweise „handelbares Finanzobjekt“ zu nutzen. Wie das zu verstehen ist?

Nun drücken wir es mal so aus: In den vergangenen Jahren haben Banken ihre Kreditverträge vermehrt an Finanzinvestoren oder andere Banken abgetreten, um so die eigenen Bilanzen aufzuhübschen oder aber die Anzahl an notleidenden beziehungsweise, vom Ausfall bedrohten Krediten loszuwerden.

Abtretungserklärung bei Krediten – was bedeutet das im Detail?

Eine Abtretungserklärung bezeichnet ein generelles Wirtschaftsmittel, mit dem Sicherheiten übereignet werden. Im Kreditgeschäft mit Privatkunden findet dies vor allem bei Wohn- und Immobilienkrediten statt, jedoch auch bei ganz normalen Verbraucherkrediten bei denen beispielsweise der monatliche, gesetzliche pfändbare Anteil des Gehalts an den Kreditgeber mittels einer solchen Abtretungserklärung „übertragen“ wird.

Zudem werden Abtretungserklärungen oft von Existenzgründern genutzt, damit sie bestimmte Fördermittel ausgezahlt bekommen. Häufig verkaufen Unternehmer auch Ihre Forderungen an sogenannte Factoring Firmen, um kein Risiko beim Zahlungsausfall zu haben und schnell an Kapital zu kommen. Die Abtretungserklärung bei Krediten ist konkret eine Übertragung der Forderung von einem Gläubiger auf einen weiteren.

Sinn und Zweck einer Abtretungserklärung bei Krediten

Mit der Abtretung kann sich die Bank Ansprüche gegenüber dem Kreditnehmer sichern, falls dieser seine monatlich vereinbarten Kreditraten nicht bezahlt. In der Regel unterzeichnet ein Kreditnehmer als Teil eines Kreditvertrags eine Abtretungserklärung beziehungsweise einen gesonderten Abtretungsvertrag.

Mit dieser Abtretungserklärung tritt der Kreditnehmer Ansprüche auf bestimmte Leistungen an die Bank ab, konkret den Anspruch auf einen Teil seines Gehalts gegenüber dem Arbeitgeber oder auch den Anspruch auf den einer Pfändung unterworfenen Anteil von Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld.

Leistet ein Kreditnehmer auch nach mehrmaliger Mahnung die monatlichen Raten zur Tilgung des gewährten Kredits, wie im Kreditvertrag festgelegt, nicht, so darf diese die Abtretung etwa gegenüber dem Arbeitgeber offenlegen.

Der Arbeitgeber zahlt dann einen Teil des Gehalts direkt an die Bank, wodurch die Schulden des Kreditnehmers in Höhe der monatlichen Raten beglichen werden. Sobald der Kreditnehmer seine Raten wieder regelmäßig an die Bank überweist, wird dieses Verfahren eingestellt.
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)