Kreditinstitut für Online Privatekredite

Welche Zahlungsmittel im Urlaub? Unsere Tipps

Betrag
€   100
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 eff.JZ. 15%
Beispiel
2-Raten Option 39
  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Endlich Urlaubszeit! Wer Stress ums Geld während der schönsten Wochen des Jahres vermeiden will, sollte sich rechtzeitig Gedanken über die Urlaubskasse machen: Wie können oder wollen Sie vor Ort zahlen? Welche Karten und wie viel Bargeld brauchen Sie? Im Urlaub kommt es beim Geld vor allem auf die richtige Mischung an, denn mit der richtigen Kombination von Bargeld und Karten (Kreditkarte und EC-Karte) vermeiden Reisende unnötige Gebühren und schonen das Portemonnaie.Zahlungsmittel im Urlaub

Bargeld in der Urlaubskasse: Unverzichtbar – aber nur in kleinen Mengen

Bargeld ist in den meisten Ländern noch das sicherste Zahlungsmittel, das überall akzeptiert wird – trotzdem sollten Sie immer nur einen überschaubaren Betrag in bar mit sich führen und zwar nur so viel, wie Sie gerade während der Reise und bei der Ankunft wahrscheinlich brauchen. Sonst ist die Gefahr zu groß, dass bei Verlust oder Diebstahl ein zu großes Loch ins Budget gerissen wird.

Kreditkarte oder EC-Karte – am besten beide

Mit einer Kreditkarte – sei es VISA oder MasterCard – ist es möglich an Geldautomaten mit entsprechenden Kennzeichnungen im europäischen Ausland zumeist kostenfrei Bargeld in Eurowährung abzuheben. Ob sich Ihre Kreditkarte im Ausland kostenfrei einsetzen lässt, erfahren Sie mit einer einfachen Nachfrage der kartenausgebenden Bank beziehungsweise in Ihren Unterlagen, welche Ihnen mit Ihrer Kreditkarte ausgehändigt wurden. EC-Karten werden zudem an rund 700.000 Geldautomaten in 105 Ländern akzeptiert und stellen somit eine gute Ergänzung zur Kreditkarte dar. Jedoch ist bei der Nutzung der EC-Karte außerhalb der EU beziehungsweise in NICHT-EWR Staaten darauf zu achten, wie hoch die Gebühren für Barabhebungen sind. Schauen Sie sich die Preisliste, welche zumeist direkt am Geldautomaten angebracht ist, an. Erfahrungsgemäß gibt es hier deutliche Unterschiede bei den Banken im Ausland.

Kostenkontrolle dank Onlinebanking – bitte mit Vorsicht!

Wer während des Urlaubes das Bedürfnis verspürt via Online Banking den aktuellen Kontostand zu prüfen, beziehungsweise eine bessere Übersicht über die bisher getätigten Ausgaben via EC-Karte / Kreditkarte zu erhalten, der sollte dafür keinesfalls ein öffentliches W-LAN nutzen – auch wenn es eben gerade durch das Thema „Free Wifi“ kostenmäßig äußerst attraktiv erscheint! Diese zumeist ungesicherten Netze können leicht – auch ohne Wissen des Betreibers – von Hackern überwacht werden, die darauf abzielen ihre sensiblen Daten abzugreifen. Nutzen Sie besser den Internetzugang über das Mobilfunknetz Ihres Smartphones oder aber das gesicherte Netz ihres Hotels. Der Datenverkehr darüber ist zumeist verschlüsselt und daher deutlich sicherer!

Redakteur: Markus Gildemeister

Zurück zur Blog-Übersicht
Kundenbewertung 4.6/5 basiert auf 279 Bewertungen auf Ekomi