Hochzeitskredite & Scheidungskredite

Statistik: Scheidungskredite fallen
bei den Summen höher
aus als Hochzeitskredite

Betrag
€   100
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option 39
  • Sofortkredit in nur 5 Minuten beantragt
  • KSV-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Sofortkredit ohne Vorleistung
Persönlicher Kontakt für Ihren Cashper Minikredit
Persönlicher Kontakt
0720 775 382
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)

Es ist endlich soweit – der Traummann oder die Traumfrau sind gefunden, das Glück scheint vor der Vollendung und so ist die Entscheidung gefallen, den Rest des Lebens gemeinsam zu beschreiten. Die Hochzeit steht an. Brautkleid, Ringe, eine dem Anlass entsprechende Örtlichkeit, die Einladungen, Blumen, das Hochzeitsessen – alles soll vom Besten und somit dem Anlass gerecht werden. Doch hinter all diesen Aktivitäten und Anschaffungen steht bei Brautpaaren nicht selten die Frage nach der Finanzierung. Denn Fakts ist, dass hier nicht selten Summe von 10.000 Euro und mehr anfallen können. Will man nicht gerade am vermeintlich schönsten Tag des Lebens am falschen Ende sparen. Was oftmals darin endet, dass Brautpaare in den meisten Fällen einen Hochzeitskredit aufnehmen. So ergab eine Umfrage, dass sich jedes vierte Paar durchaus vorstellen kann, den gemeinsamen Weg vor den Traualtar durchaus auch mit einem Kredit zu finanzieren. Grund hierfür ist zudem, dass die meisten befragten Paare nicht glauben, dass die eigenen Ersparnisse für Realisierung der eigenen Traumhochzeit ausreichen könnten.

Hochzeit ist teuer, Scheidung noch teurer

Doch was mit vielen Glücksgefühlen und Versprechungen beginnt, kann natürlich in einer tränenreichen und nicht selten mit aller Verbissenheit geführten Trennung beziehungsweise Scheidungen enden. Und auch hier wird aufgrund der Intensität der Trennung nicht selten zum Scheidungskredit gegriffen. Anwälte und Gerichte wollen bezahlt werden und ebenso häufig muss von einer Seite zusätzlich Unterhalt bezahlt werden. Eine finanzielle Belastung die nur in seltenen Fällen aus dem eigenen Einkommen finanziert werden kann. So ergab auch hier eine entsprechende Auswertung von Krediten mit dem angegebenen Verwendungszweck „Scheidung“ die Kreditsummen deutlich höher waren als beim Verwendungszweck „Hochzeit“. So ergab die Auswertungen von Krediten, welche über ein großes deutsches Vergleichsportal im Jahr 2016 aufgenommen wurden, Folgendes:

- Durchschnittliche Höhe von Hochzeitskrediten = 9.106 €

- Durchschnittliche Höhe von Scheidungskrediten = 10.682 €

Die Zahlen zeigen auf, dass die Scheidungskredite bei der Kreditsumme rund 17 % höher ausfallen als die Hochzeitskredite.

Genereller Tipp zum Thema Hochzeitskredit

Wer seine Hochzeit plant, denkt natürlich nicht sofort wieder an Scheidung. Jedoch gilt es gerade im Falle einer gemeinsamen Kreditaufnahme zur Finanzierung der eigenen Hochzeit ein paar Punkte für die Zukunft zu bedenken. So ist es unbestritten, dass ein Kredit zu zweit hinsichtlich der Konditionen deutliche Vorteile mit sich bringt. Kommt es jedoch zu einer Trennung beziehungsweise Scheidung gilt auch, dass die Bank es nicht interessiert, ob einer der Eheleute ausgezogen ist. Auch nicht ob die Eheleute geschieden sind. Alle diese Umstände haben auf den Kreditvertrag überhaupt keinen Einfluss. Somit gilt also dass, falls beide Partner den Kreditvertrag zur Finanzierung der Hochzeit unterschrieben haben, Sie diesen auch bei Trennung / Scheidung weiterhin abbezahlen müssen.


Redakteur: Markus Gildemeister